Ich bin ein Gelegenheitsträger. Wenn ich ein Kleidungsstück ins Herz geschlossen habe, dann trage ich es zu jeder Gelegenheit und wirklich ununterbrochen. Mit einem rosafarbenen Strickpullover ging es mir in diesem Winter so. Und mit der Lederleggins, die Anfang des Jahres bei mir eingezogen ist. In Kombination habe ich die beiden Stücke glaube ich noch nicht getragen, aber dafür jedes einzeln sicherlich 40 Mal. Ups.
Wenn die Hose aber auch so super bequem und vielfältig ist?

Ich erinnere mich noch ziemlich genau an das erste Mal, dass ich in der Öffentlichkeit eine Lederleggins getragen habe. Damals habe ich ein Praktikum in einer Marketing-Abteilung gemacht und mir die Hose bestellt. Abends war ich mit Freunden beim Thai verabredet und habe die Lederleggins mit einem dunkelgrauen Strick-Oversize getragen – ich kam mir unheimlich lässig und trotzdem sehr verrucht vor. An diesem Abend wurde die große Liebe geboren und seitdem habe ich drei Kunstlederhosen durchgerockt und in eine echte Lederhose investiert. Schwarze Lederhosen sind zu einem festen Bestandteil in meinem Schrank geworden und seitdem sie bei allen Highstreetmarken zu finden sind, fühle ich mich auch nicht mehr verrucht. Schade eigentlich 😉

Ich habe das große Glück in einer Branche zu arbeiten, in den es keinen festen Dresscode gibt und ich meist genau das anziehen kann, wonach ich mich fühle. Vor ein paar Wochen habe ich Dir schon mal einen lässigen Businesslook mit Lederhose und einem Blazer gezeigt – heute zeige ich Dir ein Outfit, dass ich vor Kurzem genau so zu einem Abendevent getragen haben. Lässig aber durch die graue Bluse von more&more und die hohen schwarzen Schuhe doch irgendwie schick.

Bluse – more&more
Hose – edited
Schuhe – mango, ähnlich hier oder hier