Wenn einer eine Reise tut – dann kann er was erleben. Also ich, ich kann etwas erleben und ich nehme Dich hier bei nummerfuenfzehn.com mit – weil es zusammen viel mehr Spaß macht und ich gerne meine Entdeckungen mit Dir teile. Als ich vor ein paar Wochen in Brixen war, dachte ich eigentlich nicht, dass ich so wahnsinnig viel Neues erleben würde. Ich war schon öfter in der niedlichen kleinen Stadt und kenne mich eigentlich ganz gut aus. Trotzdem habe ich ein neues Café entdeckt: Den alten Schlachthof. Dort war es so wahnsinnig nett, schick und lecker, dass ich in Zukunft sicherlich wieder kommen werde. bildschirmfoto-2016-11-22-um-09-45-47

bildschirmfoto-2016-11-22-um-09-45-34

bildschirmfoto-2016-11-22-um-09-45-26

Ich mag Brixen: Die Laubengänge, der große Domplatz auf dem jetzt bald wieder der Weihnachtsmarkt eröffnet und die gemütliche Atmosphäre, die in den kleinen Gassen herrscht. Ich spaziere gerne am Fluss entlang und beobachte die anderen Touristen, die unterwegs sind – und dabei habe ich ihn entdeckt, den alten Schlachthof. Angezogen von den Kastanien, die vor der Tür über einen offenen Feuer gegrillt wurden, habe ich einen Blick in die alte Halle geworfen und war sofort begeistert – das Café könnte genauso gut in London, Berlin oder New York stehen.

Eingerichtet im Industrie-Style gibt es so viele kleine Details und Hingucker, dass ich gar nicht weiß wonach ich zuerst schauen soll. Wir setzen uns an die Bar – das Café ist beim Brunch am Sonntagmorgen bis auf den letzten Platz besetzt und wir haben keine Chance einen anderen Platz zu bekommen. Das macht aber gar nichts: Wir bleiben nur auf einen schnellen Tee zum Aufwärmen und ein paar heiße Kastanien.

bildschirmfoto-2016-11-22-um-09-45-41

bildschirmfoto-2016-11-22-um-09-45-55

bildschirmfoto-2016-11-22-um-09-46-05

Oder vielleicht doch ein Törtchen? Direkt neben mir steht eine großartige Auswahl aus Macarons, Sachertorte und verschiedenen Croissants – am liebsten würde ich zugreifen, aber ich beherrsche mich und sauge stattdessen die Atmosphäre ein. Junge Familien mit kleinen Kindern sitzen neben einem älteren Paar, Freundinnen treffen sich am Sonntagmorgen und in der Ecke sitzt eine größere Gruppe junger Hipster, die ein bisschen nach einem Stammtisch aussieht. Die Mischung freut mich und ich bin für einen Moment traurig, dass ich nicht öfter mal am Nachmittag herkommen kann. Aber ganz sicherlich komme ich wieder zum Alten Schlachthof , wenn ich das nächste Mal in Brixen bin.

bildschirmfoto-2016-11-22-um-09-46-12

bildschirmfoto-2016-11-22-um-09-46-35

bildschirmfoto-2016-11-22-um-09-46-20

Alter Schlachthof, Schlachthausgasse, 4, 39042 Bressanone BZ, Italien,  +39 327 362 1614