Ein Traum in Pastel, geometrische Muster, dazu ein bisschen mattes Gold und fantastisches Frühstück: Das neue Lilly P. im Arnulfpark hat mein Herz (und meinen Bauch) auf den ersten Blick erobert.

Werbung

Zugegeben, man schlendert nicht einfach mal vorbei am Lilly P. Im Arnulfpark ist man eher, weil man dort wohnt oder arbeitet – oder eben auch mal für ein Frühstücksdate oder eine Lunchverabredung. Der kleine Ausflug macht sich bezahlt.
Das Lilly P. , das den gleichen Besitzern gehört wie das Occam Deli an der Münchner Freiheit und in dem auch die gleiche Innenarchitektin einen fantastischen Job gemacht hat, richtet sich in erster Linie an die Mitarbeiter der Büro-Gebäude, die sich im Viertel befinden. So gibt es eine Auswahl an verschiedenen Frühstücksbowls, schnellen Lunch-Varianten und unglaublich leckeren Kuchen.

Ich konnte mich nicht beherrschen: Nach einer Granola-Bowl mit griechischem Joghurt (5€) und einem Espresso Macchiato Doppio (2,90€) musste ich noch eine Zimtschnecke haben. Weil sie mit ihrem Duft das komplette Lilly P. erfüllt haben und es einfach so verführerisch war. Zurecht – die Zimtschnecke war wunderbar zimtig und nicht so trocken, wie Hefegebäck manchmal werden kann.

Das Interior ist ein Traum, wirklich.
Bis ins letzte Detail durchdacht und abgestimmt, haben die Inhaber des Lilly P. genau meinen Geschmack getroffen. Viele kleine Tische, einige erhöhte Sitzplätze am Fenster und ein Restaurant-Bereich im ersten Stock runden das Konzept ab.
Das Publikum – und ich habe mit Isa wirklich eine ganze Zeit im Lilly P. verbracht, wir konnten einige Gäste sehen – ist ganz bunt gemischt: Business People, die sich auf dem Weg ins Büro fix eine Acai-Bowl kaufen, Mamas mit Kinderwägen, Geschäftstermine, Freundinnen zum Frühstück. Für jeden ist etwas dabei und durch die Weitläufigkeit der Räumlichkeiten wird es nicht zu voll. Ich war sicherlich nicht zum letzten Mal im Lilly P.

Lilly P. Lilli-Palmer-Straße 2, 80636 München