No bad days.

In den letzten Monaten gab es eine Frage, die ich gar nicht mochte: „Wie geht es Dir eigentlich?“. Es ging mir nicht gut und ich wusste nicht wieso. Das hat mich unzufrieden gemach, ich habe mich runterziehen lassen…und es hat nur 300 km Wandern...

Aufräumarbeiten. Innen und Außen.

Ich sitze an unserem Esstisch und bin überwältigt. Von dem Berg, dem ich erlaubt habe sich anzusammeln. Privat und geschäftlich. Kein tatsächlicher Berg, eher ein metaphorischer. Ein metaphorischer Berg, der mir in diesem Moment so unbezwingbar erscheint, dass mir die...

Für mehr Glitzer und Glamour im Alltag.

Ich wäre gerne ein Mädchen mit einem minimalistischen Kleiderschrank. Nur fünfzehn oder zwanzig Teile. Vielleicht noch drei warme Pullover für den Winter. Ich stelle mir vor, dass ich dann grundsätzlich weniger Stress in meinem Leben hätte und morgens nicht so lange...

Gestreifte Hose und ein schwarzes Top.

Meist vergeht ein wenig Zeit zwischen einen Outfitshooting, dem Moment in dem ich den Text dazu schreibe und dem Tag, an dem der Post veröffentlicht wird. Weil ich nicht gerne in letzter Minute shoote und dann unter Druck stehe, Weil ich mir gerne ein bisschen Zeit...

Einatmen, ausatmen und ein Aperol Spritz.

Ich nehme mir zu wenig Zeit für gute Drinks. Ich nehme mir auch zu wenig Zeit für schlechte Drinks. Ich denke, dass ich mir im Allgemeinen zu wenig Zeit für Drinks nehme. Einfach mal früher Feierabend machen, die letzten Sonnenstrahlen auf dem Königsplatz einfangen...

Drei Outfits als Hochzeitsgast.

Da ist sie wieder, die Hochzeitssaison. Auch wenn man natürlich das ganze Jahr über heiraten kann, konzentriert sich ein Großteil der Feiern auf die Monate Mai bis August. In diesem Jahr sind wir bei drei Hochzeiten eingeladen – als Gast kann ich den Abend...