Mein Meilenstein mit Rebecca.

Dieses Jahr war anders. A year of constant growth. Zu Beginn des Jahres war ich mir noch gar nicht darüber bewusst, wie unzufrieden ich eigentlich bin. Oder anders: Ich wusste, dass ich unzufrieden bin. Ich wusste nur nicht, was die Ursache ist. Es hat mehr als einen...

Bin ich angekommen?

Nein. Ich bin nicht angekommen. Der Jakobsweg war für mich ein erster Schritt. Ein erster Schritt um herauszufinden, in welche Richtung meiner weitere Reise gehen soll. In welche Richtung ich mein Leben lenken möchte. Wohin ich will und mit wem. Der Jakobsweg ist der...

Before Alice got to wonderland…

…she had to fall. Kommende Woche ist es so weit. Meine Folgen vom perfekten Dinner werden ausgestrahlt. Um es ganz vorsichtig auszudrücken: Es lief nicht ganz so gut, wie ich es mir gewünscht hatte. Vielleicht war es nicht mein Tag, vielleicht waren es äußere Umstände...

#jakobsweg: Alleine – aber nie einsam.

Den Jakobsweg wollte ich alleine gehen. Zur Ruhe kommen, durchatmen, mir bewusst Zeit für meine eigenen Gedanken nehmen. Ich wollte mich nicht austauschen, nicht unterhalten – vor allem wollte ich nichts müssen. Keine unangenehmen Schweigepausen haben. Ich habe...

Hoch und tief. Aber vor allem anders als geplant.

Eine Woche bin ich unterwegs. Schon eine Woche. Und auch: Erst eine Woche. Eine Woche zerrinnt mir zu Hause zwischen den Fingern, ich habe das Gefühl nur zwei Mal zu blinzeln und schon ist wieder Wochenende. Auf dem Weg ist es anders. Die Zeit vergeht langsamer...

Mein Weg.

„Der Weg beginnt in Ihrem Haus.“ oder „El camino comienza en su casa“ (in Spanien geläufige Antwort auf die Frage, wo der Jakobsweg beginnt) Ich starte meinen Jakobsweg in München. Das ist ein wenig ungewöhnlich. Aber es ist mein Weg und ich möchte ihn genau hier...
Seite 1 von 212