Selbstliebe. Direkt am Morgen.

Fast ist es schon wie ein Klischee, wie ein Wort, dass man zu häufig gehört hat. Ähnlich wie glutenfrei oder Achtsamkeit. Leere Worte, die zu oft verwendet wurden um einem (vielleicht auch etwas fragwürdigen) Trend zu folgen und Genüge zu tun. Schade eigentlich –...

#project333: Der letzte Blazer.

An einem Morgen in der vergangenen Woche bin ich aufgewacht und er war einfach da. Ohne Vorwarnung war der Frühling in der Stadt, die Bäume blühen, alle fahren wieder mit dem Rad und es liegt die Lust auf einen Aperol Spritz nach der Arbeit in der Luft. Zeit für ein...

Lauwarmer Blumenkohlsalat mit Kreuzkümmel.

Ich habe einen hohen Kreuzkümmel-Verbrauch. Ähnlich hoch wie Zimt. Vielleicht, weil Kreuzkümmel für mich immer ein kleines bisschen nach Urlaub und nach Nahem Osten schmeckt – Blödsinn übrigens. Meiner Erfahrung nach schmeckt der Nahe Osten vielmehr nach Tahini,...

#project333: der gestreifte Blazer.

Unter meinen 33 Stücken sind drei Blazer. Ein schwarzer, ein fliederfarbener und ebendieser gestreifte. Beste Entscheidung überhaupt: Mit den steigenden Temperaturen sind alle drei ununterbrochen im Einsatz und ich bin mit Jeans, Shirt und Blazer schnell angezogen....

#11 Montagsgedanken.

Durchatmen. Bewusste Pausen machen, Prioritäten ausloten. Manchmal ist es unheimlich wichtig innezuhalten und zu überlegen, was man möchte. Woher man kommt und wohin man will. Dieser Beitrag enthält Empfehlungen, es werden Orte und Marken genannt. Entsprechend ist der...