Postkarte aus Jerusalem.

Ich sitze auf meinem Hostelbett, im Schneidersitz und bin glücklich. Seit mehr als 38 Stunden bin ich wach, erschöpft aber glücklich. Das Fenster zum Zimmer steht weit offen, auch am Abend und in der Nacht fallen die Temperaturen nicht unter 25 Grad. Vor dem Fenster...

Shalom Israel.

Seit Jahren war ich nicht mehr so spontan, seit Ewigkeiten habe ich nicht mehr einfach etwas gemacht, weil es sich richtig angefühlt hat. Am letzten Mittwoch habe ich die Flüge gebucht, heute fliege ich nach Israel. Mein Rucksack und ich, nach dem Jakobsweg im Juni...

Ein Wochenende in Tirol.

Ich wohne wahnsinnig gerne in München. Nicht nur, weil ich die Stadt wirklich gerne mag und mich hier wohl fühle. Sondern auch, weil man von München aus so wahnsinnig viele tolle Dinge erleben kann, ohne dass man ewig im Auto sitzt oder sogar in den Flieger steigen...

Wandern am Valserhof.

Wandern ist spießig. Dachte ich immer. Wanderurlaube sind etwas für alte Menschen, solche die nichts mehr erleben wollen. Was man eben als bockiger Teenager so denkt. Heute finde ich Wandern nicht mehr spießig und öde (sonst wäre ich wohl aktuell nicht auf dem...

Kaltern ganz in Rot

Unter Weinkennern – und auch unter Weintrinkern – hat er nicht den besten Ruf: Der Rotwein vom Kalterer See. In den Siebzigern fand eine massive Überproduktion statt, es wurde gepanscht um dem Verlangen der Weintrinker nach dem leichten Vernatsch aus...