An manche Trends muss man sich erst gewöhnen – muss ich mich erst gewöhnen. Nach Jahren der Skinny Jeans plötzlich wieder weitere Hosenbeine, kürzere Hosenbeine. Und weißt du was? Ich mag es.
Aber gehen Culottes eigentlich noch? Ist ja schon mindestens der dritte Sommer jetzt.

Werbung / PR-Sample / Affiliate Links

Ja – ich finde schon.
Vielleicht, weil ich ein bisschen gebraucht habe um mich an den Look zu gewöhnen. Vielleicht weil ich zwei oder drei Anläufe gebraucht habe, bis ich ein Paar Culottes gefunden habe, das wirklich gut zu mir und meinem Kleiderschrank passt. Im letzten Sommer in Amman hat es dann plötzlich klick gemacht: Ich konnte dort keine engen Hosen tragen (will man ja aber bei 40 Grad eh eigentlich nicht) und auch keine kurzen Hosen. Wie perfekt passen denn dann bitte Culottes in einer weiten und fließenden Form, die Knöchel sind frei – gleichzeitig zeigt man nicht zu viel und „verhüllt“ doch einiges.

Blazer – more&more*
Seidentop – Vintage
Culottes – more&more*
Schuhe – mango

In diesem Sommer (wenn er dann jetzt vielleicht doch noch kommt) geht der Trend für mich in die zweite Runde. Ja, Culottes machen kurze Beine. Zumindest machen Culottes kurze Beine, wenn man sie mit flachen Schuhen kombiniert. Ist mir aber egal – ich trage sie unheimlich gerne und Karten auf den Tisch: Im Sommer, bei heißen Temperaturen, den ganzen Tag auf den Beinen – da will ich keine Highheels tragen.