Ich habe fast genauso viel Spaß daran Dinge zu verschenken, wie ich mich freue Geschenke zu bekommen. Vielleicht ist es sogar umgekehrt und ich freue mich noch mehr, wenn ich jemand anderem eine Freude machen kann. Und weil ich selbst so wahnsinnig gerne Blumen in meiner Wohnung habe, ist es für mich auch naheliegend Blumen mitzubringen, wenn ich jemanden Besuche.
Gleichzeitig weiß ich auch, dass mitgebrachte Blumen manchmal in Stress ainusarten: Immer dann, wenn man keine wirklich passende Vase zur Hand hat.

*Werbung

Ich habe theoretisch genug Vasen. In allen nur erdenklichen Farben, Formen, Größen. Eigentlich sollte eine Vase für jeden Strauß dabei sein, ist aber irgendwie doch nicht so. Ich stand schon x-Mal mit einem Blumenstrauß in der Hand da und habe dann doch irgendwie keine passende Vase gefunden. Und ich bin nicht alleine: Freundinnen, denen ich Blumen mitgebracht habe, ging es genauso. Am Ende landen die Blumen dann in einem Wasserglas – bis die passende Vase gefunden ist. Also für immer, oder zumindest, bis die Blumen verwelkt sind.
Schade eigentlich. Unnötig. Frustrierend. Denn ich finde, dass Strauß und Vase eine Einheit ergeben, wenn sie gut ausgewählt sind. Eine Einheit, in der beide Teile die Vorzüge des jeweils anderen unterstreichen und hervorheben.

Das Vasen-Problem hat eine einfache Lösung: Ich nehme die Vase zum Floristen mit. Dann bekomme ich einen passenden Strauß und alles sind zufrieden.
Auch wenn ich wirklich viele Vasen in den unterschiedlichsten Farben und Formen habe (oder vielleicht auch gerade deswegen) nehme ich zum Verschenken am liebsten ganz schlichte weiße Vasen. Bei Villeroy & Boch werde ich fündig: Eine bauchige große Vase aus der Oronda-Kollektion, die lange schlanke Nek-Vase oder vielleicht doch eine kleine Numa?

Die Vasen sind aber nur ein ganz kleiner Teil der Villeroy & Boch-Geschenkewelt: Das Traditionsunternehmen aus Mettlach im Saarland (da wird mir das Lokal-Patrioten-Herz ganz warm) hat sich das Thema “Schenken” ganz groß auf die Fahnen geschrieben. Nicht nur das große Service zur Hochzeit oder eine Sammelfigur für die Krippe zu Weihnachten. Sondern immer mal wieder Kleinigkeiten unterm Jahr. Eine kleine Vase, ein Kerzenhalter, eine hübsche Tasse oder vielleicht ein Set ganz besonders hübscher Gläser?
Im Geschenkefinder von Villeroy & Boch ist die Auswahl in jedem Fall groß und es ist sicherlich für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel etwas dabei. Das Beste:

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Villeroy & Boch entstanden.