Eins vorweg: Die meisten meiner Kunden sind vollkommen vernünftig. Wirklich. Sie schreiben mir vernünftige Anfragen und wollen mit mir zu vernünftigen Konditionen zusammenarbeiten. Aber dann gibt es auch immer wieder Momente, in denen ich meine Inbox öffne und mich frage, ob irgendwo eine versteckte Kamera ist.

Das Startup – wir warten auf Deine Antwort.

Freitagabend 21:48. Ich checke nochmal meine Mails, während mein Freund mir das zweite Glas Rotwein einschenkt. Tatsächlich gibt es noch ein paar neue Anfragen, darunter von einem Startup. Ich klicke die Mail an, lese sie und stelle fest, dass das Produkt wirklich nicht zu mir passt. Null. Ich verschiebe die Antwort der Mail auf Montag Morgen – so wahnsinnig wichtig finde ich es ehrlich gesagt nicht, dass ich direkt noch am Abend absagen muss.
Montag werde ich wach, checke die erste Runde Mails im Bett. Ich weiß, dass das ungesund ist. Ich mache es trotzdem. Mein Morgenritual während mein Freund unter der Dusche steht: Mails, Instagram, Facebook, Snapchat. Er duscht ziemlich lange. Jedenfalls finde ich Montag Morgen noch vor 8:00 eine weitere Mail des Startups: “Du hast Dich ja noch nicht auf unsere Anfrage zurück gemeldet. Das finden wir nicht so gut – aber wir geben Dir trotzdem noch eine zweite Chance und wollten nachfragen wann du über uns schreibst?!”.

Du darfst kostenlos über uns schreiben.

Ich bekomme sehr viele Pressemitteilungen – manche sinnvoll, andere weniger. Am liebsten mag ich aber die Mails von Unternehmen oder Agenturen die mir ihre Pressemitteilung schicken und mir dann freundlich mitteilen, dass ich diese Mitteilung kostenlos veröffentlichen darf. Danke.

Wir schicken Dir als Dank einen Müsliriegel.

Oder eine Flasche Wein. Danke, das ist sehr nett.
Liebe Frau Müller (meine Vermieterin), für den Fall, dass sie hier mitlesen: Wäre es ok, wenn ich meine Miete den Rest des Jahres in Nudeln, Tee, Lippenstiften, Wein und Müsliriegeln bezahle? Das ist sicherlich kein Problem, oder?
Nein, ich arbeite nicht 10 Stunden an einem Beitrag und bekomme dafür dann Wahre im Wert von 10 €. Das wäre ein “Stundenlohn” von einem Euro – das ist in Deutschland nicht erlaubt. Und wertschätzend ist es auch nicht.

Willst du über unser Parfum schreiben? Es gibt aber keins für Dich.

Ich schreibe als freie Texterin und Autorin manchmal auch über Themen, mit denen ich keinerlei persönliche Berührungspunkte habe. Das stört mich nicht: Ich recherchiere und schreibe dann. Das geht bei Arbeitsmarktreformen, einem Gesetzesentwurf, einem neuen Auto und der Eröffnung eines Einkaufszentrums – vor allem geht es für mich aber bei Texten, die nicht auf meinem Blog erscheinen. Nummer Fünfzehn ist sehr persönlich: Meine Geschichten, mein Leben, meine Erfahrungen. Und gerade Düfte und Gerüche sind in meinen Augen (oder vielmehr in meiner Nase) etwas sehr emotionales: Wenn ich an einen bestimmten Duft denke, erinnere ich mich an einen Sommerurlaub in Südfrankreich, bei dem ich durch einen duftenden Pinienwald gelaufen bin. Ich erinnere mich an Spaghetti Bolognese und das gute Gefühl, wenn mein Papa für mich gekocht hat. Ich erinnere mich an das Parfum, das meine Mama benutzt hat, als ich noch ein Kind war. Und dann soll ich einen Beitrag (unbezahlt, natürlich) veröffentlichen in dem ich über ein Parfum schreibe, das mir noch nicht mal zum Testen zur Verfügung gestellt wird? Danke, aber Nein Danke.

Wir wollen Deine Bilder nicht kaufen, nur verwenden.

Meine Lieblingsanfrage ever. Oder eigentlich war es gar keine Anfrage, vielmehr eine Forderung und Information. Die Kundin hat mich darüber informiert, dass sie meine Bilder zu einem Projekt auf den Social Media-Kanälen ihres Unternehmens veröffentlichen wird. Kein kleines Startup, ein Weltkonzern. Ich erkläre ihr, dass ich ihr gerne ein Angebot zu den Nutzungsrechten schreiben kann und sie antwortet mir, dass sie die Bilder bzw. die Nutzungsrechte nicht kaufen will, sie will nur die Bilder verwenden. Ja ist klar: Ich geh dann gleich mal los zu Zara und erkläre der Verkäuferin, dass ich die Schuhe nicht bezahlen will – ich will sie nur tragen.