Ich habe ein Blumen-Problem. Das ist kein Geheimnis. Ich kaufe mir Blumen, wenn ich glücklich bin. Und ich kaufe mir Blumen, wenn ich traurig bin. Ich kaufe mir eigentlich immer Blumen – immer wenn ich die Zeit finde zum Blumenladen zu gehen. Leider gibt es im Moment so viele wichtige Dinge zu erledigen, dass ich manchmal einfach nicht dazu komme zum kleinen Blumenladen um die Ecke zu gehen – aber ich habe da was entdeckt.

Ok – es ist nichts ganz Neues, was ich da entdeckt habe. Ich wusste schon länger, dass man sich Blumen liefern lassen kann. Aber ich dachte immer, die gelieferten Blumen wären dann solche traurigen Sträuße, wie man sie an der Tankstelle kaufen kann. Und solche traurigen Sträuße wollte ich nicht, dann lieber gar keine Blumen.
Im letzten Jahr habe ich dann immer wieder wunderschöne Bouquets auf Instagram gesehen: Die Zusammenstellung war ein bisschen wild, nicht zu gewollt und kein bisschen spießig. Und die Bouquets? Von Bloomon. Hätte ich ja auch eigentlich früher drauf kommen können. Ich hab noch am gleichen Tag bestellt und bekomme seitdem alle zwei Wochen eine Lieferung: Mal wähle ich ein großes Bouquet (L – dann haben die einzelnen Blumen lange Stiele), mal entscheide ich mich für eine Lieferung mit einem kleinen Strauß (S – dann sind die Stiele wesentlich kürzer und auch der Umfang des Straußes im Allgemeinen ist sehr viel kleiner). Bei jeder Bestellung bzw. jeder Lieferung im Abo kann man wieder neu entscheiden und die Blumen den aktuellen Vorlieben anpassen.

Meist lasse ich den gelieferten Strauß nicht komplett in einer Vase, sondern teile die Blumen auf mindestens zwei Vasen auf. Einzelne Blüten, kleine Mini-Sträuße, eine größere Menge – ich mache das immer ein bisschen davon abhängig, welche Blumen im Bouquet enthalten sind. Und ganz ehrlich auch davon, welche Vasen mir gerade in die Hände fallen und was ich nutzen will.

Und noch ein kleines Lob zur Lieferung: Das klappt wirklich großartig. Bei der Bestellung kann man einen Lieferzeitraum auswählen, einen Tag vor der Lieferung kommt dann per SMS nochmal eine kleine Erinnerung. Wenn ich nicht zu Hause sein kann, stellt der Lieferant mir die Blumen mit einem kleinen Wassereimer vor die Tür. Sollte es zu einer Verzögerung bei der Auslieferung kommen (zum Beispiel wegen erhöhtem Verkehrsaufkommen oder schlechtem Wetter) kommt nochmal eine SMS oder ein Mitarbeiter meldet sich persönlich per Telefon – einen besseren Service habe ich noch nie bei einer Lieferung erlebt…und ich bekomme viele Lieferungen und Pakete.

Wenn du das Angebot von Bloomon genauso großartig findest wie ich, dann habe ich noch ein kleines Goodie für Dich: Wenn du den Code nummer15 benutzt, gibt es für Dich zu der ersten Lieferung eine GRATIS Vase dazu. Ist das was? Ich habe die Vasen in S und L zu Hause und nutze sie ganz regelmäßig. Ich liebe es, dass die Vase in L wirklich riesig ist und man sogar große Tannenzweige drin haben kann (ok – das hatte ich in der Weihnachtszeit gemacht, vielleicht ist das kein Vorteil, der so richtig in die Jahreszeit passt. Aber ich finde die Vase auch ansonsten schön 😉 )

*Vielen Dank an Bloomon für die Bouquets in den letzten Wochen. Ich hatte mir schon drei Monate die Blumen selbst bestellt und sie bezahlt, bevor Bloomon mich angesprochen hat und mir ein paar Bouquets geschenkt hat.