Pies gehören zu meinen britischen Lieblingsgerichten. Weil sie so wahnsinnig vielseitig sind. In einen Pie mit Mürbeteig kann man grundsätzlich erstmal alles reinmachen, was man möchte: Gemüse, Fleisch, Fisch…in allen erdenklichen Kombinationen. Und dann gibt es Sheperds Pie – der so ganz anders ist mit seiner Schicht aus Kartoffelpüree. Ich muss ehrlich zugeben, dass Sheperds Pie für mich eine Art Soulfood ist: An einem schlechten Tag, wenn ich müde bin und draußen schlechtes Wetter ist. Vergangene Woche haben wir Abends nach einem langen Tag auf der Skipiste einen Sheperds Pie gegessen und es war göttlich. Eigentlich ein sehr einfaches und bodenständiges Essen, aber nach dem langen und anstrengenden Tag auf der Piste kam mir der Sheperds Pie vor wie das allerbeste, was ich jemals gegessen habe.

Abgesehen davon, dass wir etwas wirklich sättigendes und nahrhaftes essen wollten, habe ich nach einer passenden Gelegenheit gesucht, meine wunderschöne Pie-Form von Rice zum Einsatz zu bringen. Nachdem ich Anfang Januar ja schon mal einen Chicken Pie gemacht habe, wurde die Form zwischendurch als Obstschale zweckentfremdet. Und als Blumentopfersatz für einen frühlingshaften Brunch-Tisch könnte ich sie mir auch ganz gut vorstellen, wenn ich drüber nachdenke. Oder als Schlüsselablage im Eingangsbereich. Oder als eine Art Kerzenständer, mit einer sehr dicken weißen Stumpenkerze. Eigentlich mangelt es mir nicht an Einsatzmöglichkeiten für die türkisfarbene Pie-Form – trotzdem ist der Sheperds Pie wochenlang in meinem Kopf rumgespukt, bis ich ihn endlich gemacht habe. Jetzt bin ich völlig begeistert und habe sicherlich nicht das letzte Mal Sheperds Pie gemacht.

Nummer-Fuenfzehn_Sheperds-Pie-VIII Nummer-Fuenfzehn_Sheperds-Pie-VIII Nummer-Fuenfzehn_Sheperds-Pie-VIII Nummer-Fuenfzehn_Sheperds-Pie-VIII Nummer-Fuenfzehn_Sheperds-Pie-VIII

Zutaten (3 Personen):
400 g Rinderhack
2 EL Öl
1 EL Mehl
1 EL Paprikapulver
200 ml Gemüsebrühe
100 g Champignons
150 g Perlzwiebeln
1 Pkg, Knödelteig
20 g weiche Butter

Zubereitung:
1.Hackfleisch in Öl krümelig anbraten. Mehl und Paprikapulver hinzugeben.
2. Mit Brühe ablöschen und 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen.
3. Champignons putzen und zusammen mit den abgetropften Perlzwiebeln zum Fleisch geben. Weitere 5 Minuten kochen lassen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
4. Die Hackfleischmasse in eine Auflaufform geben und den Knödelteig darauf verteilen. Einzelne Butterflöckchen auf die Kartoffelmasse geben und bei 150 Grad auf der mittleren Schiene goldbraun backen.

Nummer-Fuenfzehn_Sheperds-Pie-VIII Nummer-Fuenfzehn_Sheperds-Pie-VIII Nummer-Fuenfzehn_Sheperds-Pie-VIII Nummer-Fuenfzehn_Sheperds-Pie-VIIIVielen Dank an Rice DK, die mir die wunderschöne Pie-Form zur Verfügung gestellt haben. Die Ideen zur Umsetzung und Verwendung stammen von mir. Meine Meinung wurde nicht beeinflusst.