Der Mai ist wohl der klassischste Hochzeitsmonat – der große Saisonauftakt.
Wie schon im letzten Jahr sind wir auch in diesem Sommer wieder auf einigen Hochzeiten eingeladen. Unser Freundeskreis gibt sich nach und nach das Ja-Wort und natürlich freuen wir uns unheimlich bei jedem Einzelnen bzw. jedem Paar dabei zu sein. Drei Hochzeiten, vier Outfits. 

*Dieser Beitrag enthält PR-Sample

Langsam aber sicher schappt die Tradition des Rehearsal-Dinners aus den Staaten auch zu uns nach Deutschland. Polterabend scheint zu verschwinden – stattdessen wird „geprobt“.
In eher entspannter Atmosphäre kommt man am Abend vor der Hochzeit zusammen, isst, trinkt (nur ein Schlückchen, immerhin steht ein langer und anstrengender Tag bevor) und lernt die anderen Gäste schonmal ein bisschen kennen. Nicht die schlechteste Tradition wie ich finde.

Kleid – more&more*
Jeansjacke – Stradivarius
Peeptoes – alt, ähnliche hier
Tasche – Zara (alte Kollektion), ähnliche hier

Für einen solchen Abend solle es schick sein, aber irgendwie auch lässig. Das schulterfreie Blumenkleid bringt meine schöne Tel Aviv-Bräune zur Geltung und funktioniert mit Highheels genauso gut wie mit flachen Ballerinas. Oder sogar im Stilbruch mit Chucks. Je länger der Abend…desto flacher die Schuhe. Weil es im Mai am Abend doch noch kalt werden kann, nehme ich eine Oversize-Jeansjacke in Schwarz mit, Fertig ist ein entspannt-schicker Look für den Abend vor dem großen Tag.