Die Feiertage waren für mich der perfekte Zeitpunkt um wieder nach Deutschland zu kommen. Nicht direkt in den Alltag zurück, erst ein paar Tage zur Entschleunigung. Zum Ankommen. Zeit mit Freunden und Familie, Zeit mich wieder einzugewöhnen. Zeit nachzudenken, das letzte Jahr und die vergangenen zwei Monate nochmal Revue passieren zu lassen. Zeit für mich.
Jetzt bin ich wieder zurück – und bin es doch nicht.

Man sagt, dass jede Reise einen Menschen verändert.
Jordanien hat mich verändert, hat meinen Horizont erweitert, meine Sicht auf viele Dinge verändert. Etwas mehr als zwei Monate, zehn Wochen. Ganz objektiv betrachtet ist es gar keine lange Zeit, trotzdem fühlt es sich in manchen Momenten an wie eine Ewigkeit.

Ein paar Tage bei meiner Familie habe ich noch, im neuen Jahr bin ich dann endgültig wieder zurück. Ganz die alte Annalena – und doch ein neuer Mensch.