Man könnte meinen ich verbringe in den letzten Wochen mein Leben in der ausgebleichten Jeans. Ein bisschen Oversize, sehr lässig und mit verschiedenen Oberteilen irgendwie immer passend. In den letzten vier oder fünf Koffern, die ich gepackt habe, war sie dabei und ich hatte selten eine Jeans, die ich so gerne und so viel getragen habe.
Eh klar, dass ich mich auch für eine helle Jeans-weiße Bluse-Kombination entschieden habe, als wir am letzten Wochenende bei Freunden in Garmisch waren um dort zu Grillen.

Gefühlt verläuft meine Vorliebe für bestimmte Kleidungsstücke in Phasen: Mal ist es eine schwarze Skinny, die ich nicht mehr ausziehen will. Im Sommer habe ich ein paar Shorts, das ich am liebsten jeden Tag tragen würde. Und jetzt eben diese helle verwaschene Jeans.
Ich erinnere mich genau, wann und wo ich sie gekauft habe: An einem meiner letzten Tage in Lissabon, kurz bevor ich wieder in den Flieger nach Deutschland gestiegen bin. Als Abschied für ein wunderbares Jahr sozusagen. Eher im Vorbeigehen habe ich die Jeans bei Zara gegriffen und mitgenommen.
Der Zufallskauf hat sich in jedem Fall gelohnt und ausgezahlt. Manchmal sind es eben die Käufe, nach denen man nicht lange sucht – sondern sich ganz spontan entscheidet.

Eher durch Zufall sind wir übrigens auch an die Location gekommen.
Ich war mir nicht ganz sicher, ob ich das Outfit überhaupt shooten will und habe meine Entscheidung davon abhängig gemacht, ob wir an einer schönen Location vorbei kommen. Als ich das alte Bauerhaus gesehen habe, wusste ich, dass wir den richtigen Ort gefunden haben. Gerade als wir alle Bilder fertig hatten, kam die Besitzerin des Hauses raus um ein paar Kräuter aus ihrem Garten zu ernten. Durch Zufall haben wir nicht nur eine hübsche Location gefunden, sondern vor dem ältesten Bauerhaus in Garmisch geshooted. Seit dem 17. Jahrhundert steht es vollkommen unverändert an dieser Stelle. Glück muss man haben.

Jeans – Zara, ähnliche hier
Bluse – Zara, ähnliche hier
Strickjacke – no Name, ähnliche hier
Schuhe – Geox