Seit ungefähr einem Jahr steht “Marsala” auf meiner Liste. Seitdem ich weiß, dass Marsala die Pantone-Farbe 2015 ist.
Immer wieder kamen mir andere Ideen und spontane Eingebungen zur Dekoration dazwischen. Immer wieder habe ich den Coffeetable mit Marsala rausgeschoben. Dabei mag ich die Farbe wirklich sehr: Dunkler als ein “normales” Altrosa, nicht zu aufdringlich und angenehm zum Anschauen. Für mich ist Marsala im Prinzip eine Farbe, mit der ich Akzente setzen kann, ohne dass es zu bunt wird. Trotzdem schaffe ich es erst im November einen Beitrag zur Farbe Marsala zu schreiben. Warum?

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Marsala-0595Tja, wenn ich das wüsste. Der erdige Weinton ist für mich keine typische Sommerfarbe, eher ein Herbstton – vielleicht weil die Farbe Marsala sich so wunderschön in die Farbenlandschaft einfügt, die aktuell gerade den Blick aus dem Fenster beherrscht? Als ich die Vasen von Villeroy & Boch online entdeckt habe, wusste ich direkt, dass sie den Weg zu mir nach Hause finden würden. Ohne Umschweife. Ich wusste nur noch nicht ganz genau, wie ich sie kombinieren wollen würde. Die Inspiration kam schließlich bei einem Spaziergang vor ein paar Wochen: Das Herbstlaub in vielen verschiedenen Rottönen, dazwischen immer wieder verschiedene Chrysanthemen. Perfekt.

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Marsala-0594

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Marsala-0590

Letztlich habe ich mich bei den Vasen für eine Kombination aus Marsala-Tönen und Weiß entschieden – gleichzeitig habe ich auch verschiedene Vasen-Formen bestellt, die alle aus der gleichen Kollektion stammen. So ist zwar ein bisschen Bewegung in der Szenerie, aber gleichzeitig wirkt der Coffeetable nicht zu unruhig, wenn man darauf schaut. Das ist mir besonders wichtig: Von meinem Schreibtisch aus schaue ich ziemlich direkt auf diesen Spot in unserer Wohnung – da muss ich etwas sehen, was mir richtig gut gefällt ohne mich zu sehr abzulenken.

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Marsala-0587

Die Nek Vase habe ich in einem Weiß bestellt, dass sich Arctic Breeze nennt. Mich hat die Vase ganz spontan an eine Weinflasche erinnert – nachdem Marsala ein Likörwein aus Sizilien ist (der Wein hat seinen Namen von der sizilianischen Hafenstadt Marsala), hat mir eine Weinflaschen-Vase für diesen Coffeetable besonders gut gefallen. In Weiß habe ich mir auch noch die Numa Mini bestellt – ich fand sie so wunderschön schlicht und vielseitig, dass ich nicht widerstehen konnte. Dazu gab es dann aber doch noch zwei farbige Exemplare: Tiko Mini und Verso. Alle vier Vasen sind handgemacht, das gefällt mir besonders gut! Ich mag die schlichten Linienführungen und die klaren Kanten, für Liebhaber von einfachem Design, so wie mich – ein absoluter Traum.

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Marsala-0581

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Marsala-0577

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Marsala-0576

Mit dem Herbstlaub (das ist zugegebener Maßen nicht selbst gesammelt, sondern zusammen mit den Chrysanthemen bei der lieben Melli von VergissMeinNicht gekauft habe) und den Chrysanthemen wirken die Vasen irgendwie rund und der Coffeetable bietet einen schönen herbstlichen Blickfang von meinem Schreibtisch aus. Ich will noch schnell ein bisschen goldenen November (ähm ja – Oktober war ja irgendwie nicht so golden) aufsaugen, bevor mich in spätestens zwei oder drei Wochen der Weihnachtsrappel überfällt und ich plötzlich Christbaumkugeln überall haben will.

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Marsala-0567

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Villeroy & Boch entstanden.