Ich habe darauf gewartet. Sehnsüchtig. 
Und ich wurde nicht enttäuscht, endlich sind die Tage ein bisschen kälter geworden und ich kann meinen kuscheligen Teddy-Mantel auspacken und tragen, der schon seit dem Sommer an meiner Kleiderstange auf seinen Einsatz wartet. 

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links und PR-Sample. 

Ich habe viele Jacken und Mäntel – für jedes Wetter und jede Witterung. Vor allem aber für die „Übergangszeit“. Also jetzt. Wenn es morgens zwar schon ziemlich frisch ist, aber Mittags dann doch nochmal richtig schön wird. Mit strahlender Sonne, die einen wärmt. Wenn man nochmal mit offenem Mantel herumlaufen will und nochmal schnell die Boots gegen Ballerinas tauscht. 

Wollpullover – Steffen Schraut
Rock – Zara
Mantel – more&more*
Ballerinas – Mango

Ein Teddy-Mantel stand schon im letzten Jahr auf meiner Will ich haben-Liste. In Amman habe ich allerdings weder einen gefunden, noch hätte ich einen gebraucht. Als ich dieses wunderbar kuschelige Exemplar im Juli (!!!) aus einem Paket von more&more gezogen habe, war es aber direkt um mich geschehen. Ich habe die Tage gezählt und konnte es kaum erwarten, dass die Temperaturen endlich nur noch einstellig wurden. 

Voilà – meine aktuelle Lieblingskombination. 
Der Rock ist im Dauereinsatz, dazu ein kuscheliger Wollpullover und der Teddymantel. Zack, meine Herbstuniform.