Schon die Namen haben es mir angetan: Rose Quartz und Serenity. Serenity bedeutet Gelassenheit – und ich nehme die Entscheidung von Pantone „Serenity“ zur Pantone-Farbe des Jahres zu machen ganz einfach als einen Hinweis an mich selbst. Als den Hinweis, dass ich 2016 etwas mehr Gelassenheit walten lassen sollte, als ich es 2015 getan habe. Anders als in den vergangenen Jahren gibt es übrigens nicht nur eine, sondern gleich zwei Pantone-Farben für 2016. Neben der Gelassenheit werden wir auch noch jede Menge Rosenquarz zu sehen bekommen.
Die beiden Farben sind übrigens genau mein Geschmack: Sehr viel ruhiger und zurückhaltender als die Optionen der vergangenen Jahr und vor allem auch sehr viel schöner und einfacher in eine bestehende Wohnung zu integrieren. 

Pantone: Rose Quartz

Nummer Fünfzehn Pantone 2016 Rose Quartz

Die nächste Hochzeitssaison steht quasi schon vor der Tür – und in diesem Jahr will ich wirklich besser vorbereitet sein. Ich werde besser vorbereitet sein. Die Pantone Farben in diesem Jahr finde ich für Hochzeitsgäste einfach wunderschön – da habe ich gleich zugeschlagen und mir schon mal ein Kleid für die Hochzeitssaison gesichert.

Wo lassen sich Trends am einfachsten umsetzen? Richtig – beim Geschirr. Die Müslischüsseln von Greengate sind schon auf dem Weg zu uns. Ich freu mich schon jetzt auf die erste Acai-Bowl aus den Schüssel: Das passt dann auch noch farblich ganz wunderbar.

Bei Sofakissen besteht ja ein gewisses Suchtpotenzial…ich kaufe ständig neue. Im Moment überlege ich mir die Pantone-Farben 2016 auch in unserem Wohnzimmer ein kleines bisschen einfließen zu lassen: Das Kissen mit dem leicht orientalischen Muster hat es mir wirklich angetan.

Traurig aber wahr: Wir haben kein Milchkännchen. Mein Freund trinkt den Kaffe schwarz, ich schäume mir die Mandelmilch meist direkt in der Küche im Milchschäumer. Wenn wir Gäste haben, stehe ich vor einem Problem. Jetzt nicht mehr: Ich kaufe mir Milchkännchen.  In der Pantone Farbe Rose Quartz. Jetzt sofort.

Ich bin gedanklich schon fast im Frühling – das ist wohl mehr ein Wunschdenken. Aber wenn es denn Frühling wäre, dann würde ich die rosefarbenen Slipper wahrscheinlich nonstop tragen. Wenn ich den ganzen Tag auf den Beinen bin bei Shootings und Produktionen, dann kann ich leider keine Highheels tragen – die Slipper sind aber so schick, dass ich mich trotzdem auch bei spontanen Meetings wohl damit fühle.

In diesem Winter gab es noch nicht so viele Tage, an denen ich mir einen warmen Pullover aus dem Schrank gesucht habe – der Winter kommt aber sicherlich noch. Und dann bin ich schon mit einem kuscheligen Strickpullover aus Wolle mit Rollkragen gewappnet. Soll er doch kommen der Winter.

Pantone: Serenity

Nummer Fünfzehn Pantone 2016 Serenity

Die Pantone Farbe Serenity ist perfekt. Hellblau ist für mich – nachdem ich Farben nicht so wahnsinnig gerne mag – ganz wunderbar. Wunderbar zurückhaltend und vielseitig. Ich freue mich schon jetzt auf den Sommer und die warmen Tage – die hellblaue Vase mit dem Muster gibt mir schon jetzt den fröhlichen Sommer-Vibe.

Wenn ich noch ein kleines bisschen Platz hätte, dann würde ich mir einen Sessel mit hellblauem Bezug kaufen. Vielleicht finde ich ja ein Plätzchen im meinem neuen Studio und Office dafür? Pantone hat wirklich meinen Geschmack getroffen in diesem Jahr.

Sobald das Wetter wieder etwas schöner und trockener wird, dann packe ich meine hellblauen Loafer aus und fühle mich gleich ganz italienisch, wenn ich die Leopolstraße entlang spaziere. In den letzten Jahren habe ich weniger Loafer getragen, diesen Sommer wird sich das wieder ändern.

Aber bis der Sommer kommt, dauert es noch ein kleines bisschen. Bis dahin trinke ich noch jede Menge Tee – mit der Isolierkanne von Stelton bin ich nicht nur trendmäßig ganz weit vorne mit dabei, ich habe auch immer warmen Tee.

Mein Ziel für den Sale: Ich will einen neuen Wintermantel. Keinen für die ganz kalten Tage (da habe ich meinen Woolrich Parka – den will ich auch um nichts in der Welt tauschen), sondern eher für die sonnigen Stunden. Auch wenn ich eigentlich auf der Suche nach einem schwarzen Mantel war, spiele ich jetzt mit dem Gedanken, ob ein Mäntelchen in hellblau nicht auch mal eine wunderbare Abwechslung wäre.