Was macht man an einem Sonntag Morgen alleine in einer fremden Stadt? Klar – frühstücken gehen! Nach kurzer Konsultierung meines Reiseführers „Hamburg für Hamburger“ stand schnell fest: Ich möchte ein schwedisches Frühstück. Frau Larsson in Winterhude wurde als niedliche kleine schwedische Enklave in rosa und weiß beschrieben. Sehr mädchenhaft und gemütlich. Genau das Richtige für mich alleine, wenn das Wetter draußen zwischen Schnee und Regen pendelt und sich mit einem scharfen Wind als gänzlich ungemütlich rausstellt.

0206_Nummer Fuenfzehn_Hamburg Liebe_Frau Larsson XI

0206_Nummer Fuenfzehn_Hamburg Liebe_Frau Larsson X

0206_Nummer Fuenfzehn_Hamburg Liebe_Frau Larsson VIII

Mir wurde nicht zu viel versprochen. Als ich die Tür zu Frau Larssson aufgemacht habe, ist mir der betörende Duft von Zimtschnecken und Kuchen entgegen gekommen und ich war mit einem Schlag begeistert. Entschieden habe ich mich letzten Endes aber nicht für eine Zimtschnecke, sondern für ein salziges Katerfrühstück mit Leberpastete und saurem Hering. Dazu gab es selbstgebackenes Brot – einfach göttlich und noch ganz leicht warm.

0206_Nummer Fuenfzehn_Hamburg Liebe_Frau Larsson VII

0206_Nummer Fuenfzehn_Hamburg Liebe_Frau Larsson VI

0206_Nummer Fuenfzehn_Hamburg Liebe_Frau Larsson V

0206_Nummer Fuenfzehn_Hamburg Liebe_Frau Larsson IX

Ich konnte mich gar nicht mehr von der schwedischen Idylle losreisen und hab tatsächlich den halben Tag bei Frau Larsson verbracht. Große Hamburg-Liebe und eine eindeutige Empfehlung!

0206_Nummer Fuenfzehn_Hamburg Liebe_Frau Larsson III

0206_Nummer Fuenfzehn_Hamburg Liebe_Frau Larsson IV

0206_Nummer Fuenfzehn_Hamburg Liebe_Frau Larsson II
Frau Larsson –  Peter-Marquard-Straße 13 – 22303 Hamburg