Hände hoch wer Kartoffelsalat mag.
Ich in jedem Fall, sehr sogar. Die fiese Variante mit Mayo, die schwäbische Variante mit Brühe und ehrlich gesagt so ziemlich alle anderen Varianten, die ich probiert habe. Ganz neu auf meiner Hit-Liste: Ruccola-Salat mit Ofenkartoffeln und grünen Bohnen aus dem Ofen.

Fast ein bisschen mediterran mutet er an, der Salat. Keine Mayo im Dressing, dafür Balsamico-Essig und getrockene Tomaten. Na, wer hat Lust?

Rezept für einen Salat mit Kartoffeln und Bohnen

Zutaten:
400 g Ruccola
5 mittelgroße (festkochende) Kartoffeln
250 g grüne Bohnen (tiefgekühlt)
getrocknete Tomaten
Olivenöl
Kürbiskernöl
Balsamico-Essig

Zubereitung:
1. Wasch die Kartoffeln und schrubb sie mit einer Gemüsebrüste gut ab, bevor du sie in Spalten schneidest und bei 200 Grad mit etwas Salz und Olivenöl in einer Auflaufform für 30 Minuten im Ofen goldbraun anröstest.

2. Gib auch die tiefgefrohrenen Bohnen in eine Auflaufform und stell sie in den letzten zehn Minuten zu den Kartoffeln in den Ofen.

3. Wasch den Salat und schneide die getrockneten Tomaten in kleine Stücke.

4. Für das Dressing mischst du Olivenöl mit Balsamico-Essig. Ich gebe gerne noch einen halben TL Honig hinzu. Gewürzt habe ich das Dressing hier nur mit etwas Kürbiskernöl (das gibt einen wunderbar nussigen Geschmack) und ein bisschen Salz.

5. Misch alle Zutaten – die Kartoffeln und die Bohnen können noch warm sein – und richte an. Yummy in my tummy.