Manche Gerichte haben es schwer mit mir. Schlutzkrapfen zum Beispiel. Die lachen mich jetzt – rein vom Namen her – nicht unbedingt auf der Karte an. Schluutzkrapfen. Das klingt nicht besonders sexy. Ist es aber.
Seitdem ich meine ersten Schlutzkrapfen im letzten Winter im Hotel Elefant in Brixen probiert habe, wollte ich unbedingt selbst welche machen. Schlutzkrapfens sind die südtiroler Antwort auf Ravioli: Teigtaschen gefüllt mit einer Mischung aus Ricotta und Spinat. Eigentlich kein kompliziertes Gericht, aber der Aufwand mit dem Nudelteig hatte mich irgendwie bis jetzt davon abgehalten – völlig zu unrecht. 

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Interiorblog aus Muenchen_Rezept aus Suedtirol_Rezept fuer Schlutzkrapfen

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Interiorblog aus Muenchen_Rezept aus Suedtirol_Rezept fuer Schlutzkrapfen mit Ricotta

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Interiorblog aus Muenchen_Rezept aus Suedtirol_Rezept fuer Schlutzkrapfen mit Ricotta und Spinat

Vor ein paar Wochen war ich wieder in Südtirol und habe Schlutzkrapfen gegessen – allerdings diesmal die glutenfreie Variante im Drumlerhof in Sand in Taufers. Die Küche dort hat sich auf glutenfreie Speisen spezialisiert und ich durfte einen kleinen Blick hinter die Kulissen werfen: Ein Mini-Kochkurs in südtiroler glutenfreier Küche.
Häufig schmecken glutenfreie Nudeln und Kuchen entweder ein bisschen bröselig oder eben unheimlich zäh und wie Gummi. Die Kunst ist es mit der Konsistenz und dem Geschmack irgendwo in der Mitte zu bleiben. Gar nicht mal so einfach. Der Hotelinhaberin und Köchin Ruth Innerhofer gelingt genau das. Hätte ich nicht gewusst, dass die Schlutzkrapfen auf meinem Teller glutenfrei sind – ich wäre niemals darauf gekommen.

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Interiorblog aus Muenchen_Rezept aus Suedtirol_Rezept fuer glutenfreie Schlutzkrapfen mit Ricotta

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Interiorblog aus Muenchen_Rezept aus Suedtirol_Rezept fuer glutenfreie Schlutzkrapfen

Rezept für glutenfreie Schlutzkrapfen

100 ml Milch
30 g weiche Butter
140 g Reismehl
140 g Buchweizenmehl
1 gekochte Kartoffel
2 Eier 
Salz

FÜLLUNG
400 g Spinat
150 g Ricotta
80 g fein geriebener Parmesan
Salz
1 Zwiebel,(ca. 60 g)
1 Knoblauchzehe
10 g Butter
Pfeffer
Muskat
80 g Parmesan

Zubereitung:
1. Zuerst erhitzt du die Milch etwa lauwarm und zerlässt die Butter darin. Gib die Mehle und die (zerdrückte) gekochte Kartoffel in eine große Schüssel und verknete beides zusammen mit der Milch, den Eiern und einem halben TL Salz zu einem glatten Teig. Wickel den Teig in Klarsichtfolie und lass im Kühlschrank für etwa eine Stunde ruhen.

2. In der Zwischenzeit kannst du Dich um die Spinatfüllung kümmern: Wasch den Spinat und putz ihn ordentlich. Dann blanchierst du den Spinat und schreckst ihn anschließend mit eiskaltem Wasser ab. Dann wird gehackt: Der Spinat soll in feine Streifen geschnitten werden.

3. Wenn du eh schon beim Hacken bist, kannst du auch gleich noch die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Danach wird beides mit etwas Butter in einer Pfanne angeröstet, nach einigen Minuten kommt der Spinat dazu. Nach deinem Geschmack würzt du jetzt die Mischung mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss.

4. Such Dir noch eine große Schüssel und verknete die Spinat-Mischung mit Ricotta und Parmesan – fertig ist die Schlutzkrapfen-Füllung.

5. Roll den Schlutzkrapfen-Teig auf etwas Buchweizen-Mehl dünn aus. Danach stichst du Kreise aus – ich habe dazu eine Tasse mit einem Durchmesser von ungefähr 10 cm genommen. Für mich war das eine schöne Größe, weil man die Teigkreise angenehm mit einem Löffel Füllung bestücken und dann in der Mitte zusammenklappen kann. Wenn du die Ränder mit etwas Wasser bestreichst, dann hält der Teig noch besser aufeinander.

6. Die fertigen Schlutzkrapfen garst du für etwa 4 Minuten in kochendem Salzwasser. Besonders lecker schmecken sie, wenn du vor dem Servieren noch ein bisschen zerlassene Butter, geriebenen Parmesan und gehackten Schnittlauch drauf gibst.

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Interiorblog aus Muenchen_Rezept aus Suedtirol_Rezept fuer glutenfreie Schlutzkrapfen mit Ricotta und Baby-Spinat

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Interiorblog aus Muenchen_Rezept aus Suedtirol_Rezept fuer glutenfreie Schlutzkrapfen hausgemacht

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Interiorblog aus Muenchen_Rezept aus Südtirol_Rezept fuer Schlutzkrapfen