Meine Lieblings-Parts über den Frühling, der langsam um die Ecke kommt: Grillen, Frühstück und Dinner auf dem Balkon, Picknick im Biergarten…ja, ich liebe es draußen zu essen. Alles schmeckt so viel besser, wenn man es draußen isst. Alles. Auch dieser Salat mit Paprika und Tomaten – wobei ich das sichere Gefühl habe, dass er genauso gut schmecken wird, wenn man ihn am Esstisch isst. Drinnen.

*Dieser Beitrag enthält PR-Sample und Affiliate-Links

Das Rezept für diesen Salat stammt aus dem Buch „Zu Gast in Marokko“*, einem meiner liebsten Kochbücher. Ich habe im letzten Jahr sicherlich 400 Bücher und fast 100 Kochbücher aussortiert – dieses durfte bleiben.
Auch wenn ich mich selten exakt und genau an Rezepte halte, so ziehe ich doch immer wieder Ideen und Inspirationen aus diesem speziellen Kochbuch.

Rezept für einen Paprika-Tomaten-Salat

Zutaten:
8 rote Paprikaschoten
2 große Tomaten
4 Knoblauchzehen
Saft von 1 Zitrone
Meersalz
Kreuzkümmel
25 ml Olivenöl

Zubereitung:
1. Wasch die Paprikaschoten. Röste sie für 25 Minuten bei 220 Grad im Backofen; die Haut soll dunkel werden und Blasen werfen. Nimm die Paprika aus dem Ofen, deck sie mit einem sauberen Geschirrtuch ab und lass sie 5 Minuten ruhen, dann kannst du die Haut leicht abziehen.
2. Blanchier die Tomaten für 30 Sekunden in kochendem Wasser, kühl sie danach in Eiswasser, dann kannst du auch hier die Haut problemlos ablösen. Entfern die Kerne und hack das Fruchtfleisch.
3. Vermeng die Paprika, Tomaten, Zitronensaft und den gehackten Knoblauch, würz die Mischung mit Salz und Kreuzkümmel. Beträufel den Salat mit Olivenöl, kurz bevor du ihn servierst.
4. Der Salat schmeckt fantastisch gekühlt oder lauwarm. Mit Fisch, Fleisch, Merguez, Kartoffeln, Couscous, Reis…ich liebe diesen Salat.