Pizza ist etwas ganz wunderbares: Knusprig dünner Boden mit leckerer Tomatensoße und Mozzarella. Meine unumstrittene Lieblingspizza wird nach dem Backen mit Parmaschinken, frischem Ruccola und Parmesan-Raspeln belegt. Yummy!
Leider ist das klassische Pizza-Rezept nicht Paleo. Aber davon lass ich mich nicht abschrecken: Ich habe rumprobiert und getestet, bis ich ein Rezept gefunden habe, dass perfekt UND Paleo ist. 

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Foodblog aus München_Paleo_Pizza mit Buchweizen

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Foodblog aus München_Paleo_Pizza mit Buchweizen glutenfrei

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Foodblog aus München_Paleo_Pizza mit Buchweizen ohne Gluten Sonnenblumenkerne

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Foodblog aus München_Paleo_Pizza mit Buchweizen ohne Gluten Sonnenblumenkerne Pizza Ruccola

Seit meiner Ernährungsumstellung auf Paleo ist Buchweizen zu meiner Allzweckwaffe geworden: Im Kuchen, als Crepe, im Brot und jetzt eben auch im Pizzateig. Buchweizen hat einen unaufdringlichen leicht nussigen Geschmack. Wenn man nicht weiß, dass normales Weizenmehl ersetzt wird, dann fällt es nicht unangenehm auf – schmecken tuen die meisten den Buchweizen, wenn ich sie darauf hingewiesen habe.

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Foodblog aus München_Paleo_Pizza mit Buchweizen ohne Gluten

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Foodblog aus München_Paleo_Pizza mit Buchweizen ohne Gluten Sonnenblumenkerne Pizza Ruccola Parmaschinken

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Foodblog aus München_Paleo_Pizza mit Buchweizen ohne Gluten Sonnenblumenkerne Pizza Ruccola Parmaschinken Tomaten

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Foodblog aus München_Paleo_Pizza mit Buchweizen ohne Gluten Sonnenblumenkerne Pizza Ruccola Parmaschinken Tomaten Pizza wie in Italien

Pizza ist eins der Gerichte, die auf dem Sofa mit einem Film noch viel viel besser schmecken, als am Tisch. Viel besser. Und auch wenn ich kein Fan von Fernsehen und Essen zum gleichen Zeitpunkt bin (ich bin der festen Überzeugung, dass das grundsätzlich ungesund ist, weil man mehr isst als man hungrig ist und man sich auch nicht wirklich auf das Essen konzentriert oder es genießt) – bei Pizza ist das manchmal schon erlaubt.

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Foodblog aus München_Paleo_Pizza mit Buchweizen ohne Gluten Sonnenblumenkerne Pizza Ruccola Parmaschinken Tomaten Pizza wie in Italien Villeroy

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Foodblog aus München_Paleo_Pizza mit Buchweizen ohne Gluten Sonnenblumenkerne Pizza Ruccola Parmaschinken Tomaten Pizza wie in Italien Villeroy&Boch

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Foodblog aus München_Paleo_Pizza mit Buchweizen ohne Gluten Sonnenblumenkerne Pizza Ruccola Parmaschinken Tomaten Pizza wie in Italien Villeroy&Boch New Wave

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Foodblog aus München_Paleo_Pizza mit Buchweizen ohne Gluten Sonnenblumenkerne Pizza Ruccola Parmaschinken Tomaten Pizza wie in Italien Villeroy&Boch New Wave Präsentationsteller

Zutaten:
90 g Buchweizen
80 g Sonnenblumenkerne
70 g Lauch
1/2 kleine Gemüsezwiebel
1 EL Zitronensaft
1 TL Fenchelsamen
1 TL Meersalz
70 g geschrotete Leinsamen

Zubereitung:
1. Zuerst brauchst du zwei Schüsseln: In eine kommen die Sonnenblumenkerne, in die andere der Buchweizen. Beide Schüsseln füllst du mit Wasser auf und lässt alles 4 Stunden einweichen.
2. Heiz den Backofen auf 180 Grad vor.
3. Wasch den Lauch und schneide Lauch und Gemüsezwiebeln in Ringe.
4. Gib alle Zutaten mit 80 ml Wasser in einen Mixer und pürier so lange, bis sich alles zu einem glatten Teig verbunden hat.
5. Gib den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und back ihn bei 180 Grad ca. 30 Minuuten. Dann kannst du Teig ganz beliebig und nach Deinem Geschmack belegen.

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Foodblog aus München_Paleo_Pizza mit Buchweizen ohne Gluten Sonnenblumenkerne Pizza Ruccola Parmaschinken Tomaten Pizza wie in Italien Villeroy&Boch New Wave Präsentationsteller frische Pizza glutenfrei

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Foodblog aus München_Paleo_Pizza glutenfrei selbstgemacht

Das Rezept habe ich mir ausnahmsweise nicht selbst ausgedacht. Ich habe mich an einem Rezept orientiert, dass ich in dem Buch RohVegan von Christine Mayr gefunden habe. Anders als in dem Buch vorgeschlagen, habe ich den Teig allerdings nicht zum Trocknen in einen Dörrautomaten gegeben – für mich war es nicht wichtig, dass der Pizzateig roh bleibt. Ich bin mir aber sicher, dass der Teig roh genauso gut geschmeckt hätte. Irgendwann will ich unbedingt mal einen Dörrautomaten ausprobieren – ich stell es mir spannend vor, was man mit einem solchen Automaten alles anstellen kann.

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Foodblog aus München_Paleo_Pizza mit Buchweizen glutenfrei

Unsere Couch hat eine kleine Hürde, wenn es zum gemütlichen Essen auf dem Sofa kommt: Es ist wahnsinnig tief. Man kann unmöglich bequem auf dem Sofa sitzen und einen Teller auf dem Sofatisch haben, von dem man sich die Pizza nimmt. Man müsste sich jedes Mal halb aufsetzen, vorbeugen und strecken um an die Pizza zu kommen – dann ist die komplette Entspannung von der Pizza auf dem Sofa hin.

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Foodblog aus München_Paleo_Pizza glutenfrei selbstgemacht frisch gebacken Paleopizza

Unser Sofa hat aber auch einen weißen Bezug – da sehen Tomatenflecken von der Pizza einfach nix drauf aus. Und weil ich keine Zeit und Lust habe ständig die Bezüge zu waschen, hab ich Teller besorgt, die das Problem einfach umgehen. Kein Pizzateller, sondern der Präsentationsteller aus der New Wave-Kollektion von Villeroy& Boch. Als hätten die Designer gewusst, wie meine Lebenssituation ist, haben sie mir einen Teller geschaffen, der einen Rand hat: So kann die Pizza beim Schneiden nicht vom Teller rutschen. Was für eine großartige (und dabei so schöne) Idee. Ich bin dann mal auf dem Sofa – Pizza essen.

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus München_Foodblog aus München_Paleo_Pizza glutenfrei selbstgemacht frisch gebacken Paleo

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Villeroy&Boch entstanden.