Seitdem ich von zu Hause aus arbeite und die Möglichkeit habe, mir ein gesundes Mittagessen zuzubereiten, esse ich so viel lieber zu Mittag. Und sehr viel später irgendwie: Wenn ich überhaupt eine richtige Mittagspause mache, dann oft erst um drei. Dann brauche ich Energie und will meinem Körper nur gesunde Zutaten geben. Gleichzeitig will ich nichts Großes kochen, keinen großen Aufwand betreiben – so ganz für mich alleine. Eine Lunch Bowl mit Quinoa ist die perfekte Lösung: Eine Art Resteverwertung auf Superfood-Niveau. 

Nummer Fünfzehn_Quinoa Lunch Bowl-0001

Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr ganz genau, wann ich Quinoa für mich entdeckt habe. Wahrscheinlich im Spätsommer des letzten Jahres, irgendwann während eines Kurztrips nach Berlin. Vermutlich in irgendeinem Hipsterladen – Quinoa war mir jedenfalls zu diesem Zeitpunkt völlig unbekannt und ich war gespannt, was ich denn nun bekommen würde. Und dann war es Liebe auf den ersten Biss für mich und den Quinoa. Seitdem haben wir immer immer immer welchen in der Küche und langsam findet er doch auch seinen Weg auf die Speisekarte in Münchner Restaurants. Sehr langsam.

Nummer Fünfzehn_Quinoa Lunch Bowl-0004

Quinoa ist richtig gut für Dich!

Dabei ist Quinoa wirklich super: Quinoa ist nicht nur unheimlich vielseitig, er hat auch großartige Nährwerte, jede Menge Eiweiß und er macht mich wirklich richtig satt. Zufrieden satt, nicht vollgestopft satt. Ich kann Euch nur Eins sagen: Wenn ihr Quinoa noch nicht auf dem Schirm bzw. in der Küche habt, dann wird es wirklich allerhöchste Zeit. Große Quinoa-Liebe von meiner Seite.

Nummer Fünfzehn_Quinoa Lunch Bowl-0010

In meiner Lunchbowl findet der Quinoa fast immer einen Platz, als eine Art Sättigungsbeilage. Dazu kommt all das, was ich noch in der Küche habe. Vom Vorabend zum Beispiel: gebratene Zucchini, ein bisschen Kräuterquark aus Soja-Joghurt…dazu röste ich mir schnell noch ein paar kleine Cherry Tomaten und schneide eine Avocado auf. Es gibt Tage, an denen mache ich mir eine leichte Vinaigrette mit etwas Tahini und esse meine Lunch Bowl als eine Art Salat, manchmal mag ich es lieber pur.

Nummer Fünfzehn_Quinoa Lunch Bowl-0016

Je nachdem, was ich noch zu Hause habe, ist meine Lunch Bowl übrigens nicht immer vegan: Es gibt auch mal ein Stück Lachs, ein bisschen Putenbrust oder auch mal ein Spiegelei. Ich bin da sehr flexibel – deswegen gibt es auch kein Rezept. Meine Interpretation von einer Quinoa Lunch Bowl soll Euch einfach nur inspirieren mal in den Kühlschrank zu schauen. Vielleicht findet sich ja noch was Leckeres drin.

Nummer Fünfzehn_Quinoa Lunch Bowl-0021

Besonders lecker wird die Lunch Bowl übrigens, wenn ihr noch ein paar gehackte Mandeln oder Haselnüsse drüber gebt: Der Quinoa an sich ist schon knackig, die Nüsse geben dann den Extra-Crunch dazu.

Nummer Fünfzehn_Quinoa Lunch Bowl-0030