Dieser Beitrag enthält PR-Sample. 

Skates – k2 Alexis 84 pro
Helm – Varsity
Pads – Prime Pad

Wie fange ich diesen Beitrag am besten an – vielleicht mit Ehrlichkeit: Ich bin manchmal eine faule Nuss und werde super schnell gelangweilt, wenn ich immer wieder das Gleiche mache. Abwechslung ist für mich unheimlich wichtig und notwendig, damit ich mich bewege. Sport mache. Endlich die lästigen Kilos los werde. 

Jetzt ist es ja nun nicht so, als würde ich mich gar nicht bewegen. 11.000 Schritte am Tag habe ich locker, allein durch die Spaziergänge mit dem Hundekind. Dazu kommen noch die „ganz normalen“ Schritte, die sich eben im Laufe eines Tages so ansammeln. 
Auch unsere Sportroutine haben wir wieder ganz gut in den Griff bekommen und sind doch recht regelmäßig im Studio. Verschiedene Kurse, Training mit dem eigenen Körpergewicht. Nur der Cardio-Teil, der leidet manchmal ein bisschen. Wegen Langeweile: Zwei Mal pro Woche Laufen passt schon – ein drittes Mal habe ich keine Lust. Schwimmen geh ich schon hin und wieder – dabei kann ich aber keine Musik/Hörbücher/Podcasts hören, dann wird mir schnell langweilig. Ja, ich finde mich auch anstrengend und im Suchen von Ausreden bin ich ganz groß; ich gebe es zu. 

Seit etwa zwei Wochen habe ich allerdings etwas Neues, das mir das FInden von Ausreden schwer macht. Inlineskates. 
Zum ersten Mal seit meinen Kindertagen besitze ich tatsächlich wieder ein Paar. Zum Glück war k2 umsichtig genug sie mit Helm und Schützern zu verschicken, beim ersten Ausflug hat es mich gleich hingehauen. Offensichtlich ist es nicht ganz wie beim Fahrradfahren: Man verlernt es schon, jedenfalls habe ich die Sache mit dem Bremsen verlernt. 

Abgesehen vom ersten Sturz habe ich wahnsinnig viel Spaß beim Training. So viel, dass ich fast vergesse, dass es ein Training ist. Wir nehmen den Hund mit, wenn wir im Olympiapark cruisen (am Besten testet ihr das nicht an einem Sonntag-Nachmittag – viel zu voll). Nathan kann rennen, ich kann rollen – alle sind happy. 

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit k2 Skates entstanden. Vielen Dank für die Skates.