Seit Jahren war ich nicht mehr so spontan, seit Ewigkeiten habe ich nicht mehr einfach etwas gemacht, weil es sich richtig angefühlt hat. Am letzten Mittwoch habe ich die Flüge gebucht, heute fliege ich nach Israel. Mein Rucksack und ich, nach dem Jakobsweg im Juni schon das zweite Mal in diesem Jahr. Dabei hab ich tatsächlich nur ein paar Basics, ein paar Kleinigkeiten.

[show_shopthepost_widget id="2779917"]

RucksackJeansshortsweißer HoodieLeinenhoseBikinitopBikinihoseChucks

Nach meinem Jakobsweg packe ich den Rucksack schon zum Zweiten mal in diesem Jahr – und er kommt mir plötzlich so groß vor 😉 Ich hätte niemals gedacht, dass ich das einmal sagen würde, aber ich habe festgestellt dass mir 45 l vollkommen ausreichen. In Israel werde ich nicht viel brauchen und ich liebe das Gefühl einfach meinen Rucksack schultern zu können und weiter zu ziehen.

Ich habe die Jeansshorts im letzten Sommer gekauft und seitdem praktisch im Sommer drin gelebt. wenn die Shorts sicherlich unpassend sind für die religiösen Sights in Jerusalem – am Strand von Tel Aviv werde ich dankbar sein.

Never ever board a flight without a hoodie. Ich fliege fast immer mit einem Kapuzenpullover und habe entsprcehend auf jeder Reise einen dabei. Als Kopfkissen, um mich einzukuscheln und mich wohl zu fühlen.

An vielen Sehenswürdigkeiten in Israel und der Westbank sind lange Hosen und bedeckte Schultern Pflicht, in einigen jüdischen Viertel lange Röcke. Ich habe mich für eine leichte Leinenhose und ein langes Kleid entschieden.

Ich fahre zum Toten Meer und werde ein paar Tage am Strand in Tel Aviv sein – eh klar, dass ein Bikini im Gepäck nicht fehlen darf,

Meine Chucks haben mich schon rund um die Welt begleitet: Genau dieses Paar hatte ich in China und Taiwan dabei, in Thailand und Indonesien, in den USA, auf Cuba, in Mexiko und in vielen Ländern in Europa. Chucks sind meine liebsten Reiseschuhe überhaupt…

[show_shopthepost_widget id="2779917"]