Ich gebe zu – das Wetter lässt einen nicht ganz spontan an Kartoffelsuppe denken. Eher an Wassermelone. Aber jetzt stellt Euch mal folgendes vor: Ihr seid in Schweden. Es ist Juli und die Tage sind lang, die Nächte kurz. Ihr seid draußen auf dem Land, mitten in einer wunderschönen Blumenwiese – all Eure Freunde direkt um Euch rum und auf Eurem Kopf habt ihr eine wunderschöne selbstgemachte Blumenkrone. Der Grill ist schon angeschmissen und die Steaks brutzeln. In der Hand habt ihr ein Glas Bowle (und zwei weitere Gläser habt ihr schon im Bauch). Ein ganz typisches schwedisches Midsommar-Fest. Und dazu gehört eben auch die Kartoffelsuppe – mit Lachs und Krabben. Und einem Klecks Frischkäse.

 Nummer Fünfzehn_Kartoffelsuppe-0065

Nummer Fünfzehn_Kartoffelsuppe-0065

Und ihr wollt es doch authentisch schwedisch, oder? Na eben. Außerdem ist so eine Kartoffelsuppe eine super Grundlage: Man ist satt ohne unangenehm voll zu sein, sie hält lange vor…und man hat etwas im Bauch, falls es doch noch ein Glas Bowle mehr werden sollte. Ich habe das Rezept mit etwas Minze verfeinert – das wirkt noch ein bisschen frischer!

Nummer Fünfzehn_Kartoffelsuppe-0065

Nummer Fünfzehn_Kartoffelsuppe-0065

Zutaten (4 Portionen):
400 g Kartoffeln
2 EL Gemüsebrühe
600 ml Wasser
100 g Räucherlachs
50 g Krabben
½ Hand voll Minze
4 EL Frischkäse

Zubereitung:
1. Zuerst bringst du Wasser in einem Kopf zum kochen, dann gibst du die geschälten Kartoffeln mit etwas Salz hinzu und kochst die Kartoffeln ca. 15 Minuten.
2. Lass die fertigen Kartoffeln lässt du etwas abkühlen und gibst sie dann mit der Minze (heb ein paar Blättchen auf zum Dekorieren) in den Mixer. Hier kommen auch die 600 ml Wasser hinzu. Alles ein mal gut durchmixen.
3. Kurz vor dem Servieren kannst du die Suppe noch einmal aufwärmen und mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss abschmecken.
4. Gib die Suppen in die Schälchen in denen du servieren willst und dekorier je 1 EL Frischkäse, eine Scheibe Lachs und ein paar Krabben in jeder Schüssel. Ein Blättchen Minze oben drauf und fertig ist die leichte Kartoffelsuppe für den Sommernachtstraum.

Nummer Fünfzehn_Kartoffelsuppe-0065

Nummer Fünfzehn_Kartoffelsuppe-0065

Ein kleiner Exkurs dazu, wie das Shooting entstanden ist: Ich überlege mir meistens im Vorhinein welche Stimmung ich auf einem Bild haben will. Und bei Skandinavien denke ich immer zuerst an super straighte und cleane Fotos. Alles hell und weiß – kein Kitsch und auch nichts Verschnörkeltes. So, wie ich es eben auch in unserer Wohnung gerne umsetze. Durch Zufall bin ich auf das Dekor Alt Luxemburg von Villeroy & Boch gestoßen – und habe (mehr oder weniger ) spontan mein komplettes Konzept umgeschmissen. Nix da clean und reduziert. Ich wollte die Suppenschalen mit dem blauen Blumenmuster – in meinem Kopf könnte es nicht schwedischer sein.

Nummer Fünfzehn_Kartoffelsuppe-0065

Nummer Fünfzehn_Kartoffelsuppe-0065

Ich fühle mich beim Anblick der Bilder direkt auf die Blumenwiese versetzt. Im Hintergrund steht (in meinem Kopf und meiner Vorstellung) übrigens ein Holzhaus mit rotgestrichenen Holzlatten. Schön, ne? Clean und reduziert mache ich ein anderes mal – heute ist Alt Luxemburg und Tradition. (Ich ignoriere an dieser Stelle übrigens gekonnt die Tatsache, dass das Geschirr nach einer Stadt/Land in Mitteleuropa benannt ist – es könnte ja auch genau so gut Alt Stockholm heißen, oder?).

Wie ich übrigens eben so bin, konnte ich – einmal von der Euphorie angesteckt – nicht nur die Suppenschüsseln bestellen. Nein. Ich wollte gleich die ganze Kollektion. Ganz so viel ist es dann doch nicht geworden, aber ihr werdet im Juli sicherlich noch das ein oder andere Stück von Alt Luxemburg zu sehen bekommen.

Nummer Fünfzehn_Kartoffelsuppe-0065

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Villeroy&Boch entstanden. Idee und Umsetzung stammen von mir und meine Meinung ist nicht von der Kooperation beeinflusst.