Manche Regionen entdeckt man spät, verliebt sich dann aber heftig. So ging es mir im letzten Spätsommer mit Südtitrol – eine späte Liebe, aber dafür eine Liebe auf den ersten Blick. Seitdem fahre ich immer wieder nach Südtirol, auch weil es von München aus tatsächlich nur ein Katzensprung ist. Und jeder Besucht ist anders, jedes Hotel ist anders und jedes ist auf seine Art ganz bezaubernd. Bei meinem letzten Besuch habe ich bei Ruth und Stefan Innenhofer im Drumlerhof geschlafen und es war nicht nur wunderschön – es war auch köstlich.

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Drumlerhof-0302

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Drumlerhof-0286

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Drumlerhof-0273

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Drumlerhof-0200

Ich gebe es ganz ehrlich zu: Ich habe den Drumlerhof auch wegen seiner Küche ausgesucht. Ruth Innenhofer leidet unter einer Glutenintoleranz und hat die komplette Hotelküche darauf ausgerichtet glutenintolerante Gäste zu bewirten. Natürlich gibt es auch glutenhaltiges Brot und ganz normale Nudeln, es schadet ja aber auch Menschen die Gluten vertragen nicht, einfach darauf zu verzichten. Mir zum Beispiel hat es nicht geschadet, es war ganz köstlich, was ich im Drumlerhof probieren durfte. 

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Sony Xperia Z5-0070

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Sony Xperia Z5-0080

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Sony Xperia Z5-0096

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Sony Xperia Z5-0057

Zum Frühstück gibt es frische glutenfreie Croissants, Brötchen und knuspriges Brot. Dazu frische Waffeln und leckeren Kuchen. Natürlich war das Buffet auch reich gefüllt mit verschiedenen Käsespezialitäten, Wurst und Schinken, Müsli und viel frischem Obst. Das Besondere: Alle Lebensmittel stammen entweder vom Hof der Familie 0der zumindest aus dem Tal, in dem auch das Hotel Drumlerhof steht. Sehr viel regionaler geht es wohl nicht mehr. Und genau das schmeckt man auch: Die Früchte sind auf den Punkt gereift, die Tomaten schmecken fantastisch.

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Drumlerhof-0099

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Sony Xperia Z5-9893

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Sony Xperia Z5-0031

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Urlaub in Suedtirol_Hotelreview_Hotel Bewertung_Drummlerhof-9756

Schlutzkrapfen – eine große Liebe. Knödel im Allgemeinen mag ich immer mal wieder wahnsinnig gerne, aber in Kombination mit meinem Lieblingsgemüse ein absolutes Gedicht. Das Rezept für die Schlutzkrapfen mit Spinatfüllung habe ich Dir ja schon vor einer ganzen Zeit verraten. Es ist das Rezept von Ruth Innenhofer aus dem Drumlerhof. Auch mein Tomaten-Risotto mit Burrata war übrigens inspiriert von der Küche im Drumlerhof. 

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Urlaub in Suedtirol_Hotelreview_Hotel Bewertung_Drummlerhof-9768

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Sony Xperia Z5-0024

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Sony Xperia Z5-9911

Ich habe den Drumlerhof aber auch ausgesucht, weil er in Sand in Taufers liegt – und das ist tief in einem wunderschönen Tal. Ich liebe es morgens aufzuwachen und aus allen Richtungen schauen mich die Berge an. Leider war die Zeit mal wieder viel zu kurz für eine richtige und ausgiebige Wanderung, auf die ich eigentlich Lust gehabt hätte. Aber immerhin hat es gereicht um mit der Bahn auf den Speikboden zu fahren und oben eine kleine Mini-Wanderung auf dem Gipfel zu unternehmen. Auch wenn ich vergessen hatte, dass es auf dem Gipfel immer ein bisschen kälter ist, als im Tal…eingewickelt in eine warme Decke war die Aussicht oben wirklich absolut phänomenal. 

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Suedtirol_Ahrental_Gipfel-0003

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Suedtirol_Ahrental_Gipfel-9989

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Suedtirol_Ahrental_Gipfel-9998 

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Sony Xperia Z5-9826

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Sony Xperia Z5-9821

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Sony Xperia Z5-9803

Und wie ich geschlafen habe? So gut wie schon lange nicht mehr. Das kann natürlich an der besonderen Matratze liegen – nicht zu hart und nicht zu weich. Oder es liegt auch an der unglaublichen Ruhe, die ich so gar nicht mehr gewohnt bin. Ich habe in der Nacht das Fenster offen stehen lassen und dem Geräusch des Regens gelauscht – ich hatte ganz vergessen, wie beruhigend dieses Geräusch sein kann. Vielleicht lag es aber auch an dem schönen Zimmer – ich hatte einen Kamin. Wie großartig ist das denn? Leider war es – trotz des Regens in der Nacht – wirklich viel zu heiß für den Kamin. Aber manchmal reicht es eben, dass man könnte. Im Drumlerhof hätte ich noch so viel mehr gekonnt, wenn ich mehr Zeit gehabt hätte. Im Pool unter dem Dach schwimmen und auf der Dachterrasse mit dem fantastischen Bergblick entspannen. Oder noch eine wundervolle Massage genießen. Hätte ich ein bisschen mehr Zeit gehabt, wäre ich gerne für immer geblieben. 

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Urlaub in Suedtirol_Hotelreview_Hotel Bewertung_Drummlerhof-9675

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Urlaub in Suedtirol_Hotelreview_Hotel Bewertung_Drummlerhof-9653

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Urlaub in Suedtirol_Hotelreview_Hotel Bewertung_Drummlerhof-9644

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Urlaub in Suedtirol_Hotelreview_Hotel Bewertung_Drummlerhof-9635

Nummer Fuenfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Urlaub in Suedtirol_Hotelreview_Hotel Bewertung_Drummlerhof-9629

Vielen Dank an den Drumlerhof und die Vitalpina Hotels für die Einladung.