Wenn es so heiß ist wie in der letzten Woche, dann mag ich keine Kartoffeln oder Nudeln essen – dann esse ich Salat, Wassermelone, Gurke und viele Früchte. Irgendwann kommt dann der Jieper auf etwas Salziges und ich brauche dringend ein bisschen Käse. Manchmal lass ich mich einfach von meinen Essens-Gelüsten treiben, hin und wieder reiße ich mich dann aber doch zusammen. Wenn ich Freunde zu Besuch habe zum Beispiel – dann gibt es eine feine Vorspeise die Lust auf mehr macht, ohne zu schwer zu sein: Ziegenkäsebällchen mit Frischkäse und Grapefruit zum Beispiel.

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Annalena Huppert_Lifestylebloggerin_Muenchen_Ziegenfrischkaese mit Grapefruit-3590

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Annalena Huppert_Lifestylebloggerin_Muenchen_Ziegenfrischkaese mit Grapefruit-3567

Ich bin ja wirklich ein Fan von Essen, das schnell zubereitet ist und sich perfekt vorbereiten lässt. Wenn es dann auch noch so vielseitig ist, wie die Ziegenkäsebällchen, dann bin ich zufrieden. Ich habe die Bällchen schon in karamellisiertem Sesam gewälzt, in Haselnüssen, in zerstoßenem Pfeffer, in Blütenblättern und in Wasabi – es funktioniert einfach alles und schafft immer wieder einen besonderen Genussmoment.
Der Ziegenkäse drängt sich nicht zu sehr in den Vordergrund, wirkt eher leicht und auf den zweiten Bissen. Dazu passt für mich die herbe Grapefruit ganz besonders gut. Für mich sind aber nicht nur die Geschmäcker entscheidend, sondern auch die Texturen. Der cremige Ziegenkäse, die saftige Grapefruit und dazu? Dazu mag ich noch ein bisschen Crunch – ich habe Haselnüsse angebraten und mit etwas Butter vermengt.

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Annalena Huppert_Lifestylebloggerin_Muenchen_Ziegenfrischkaese mit Grapefruit-3550

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Annalena Huppert_Lifestylebloggerin_Muenchen_Ziegenfrischkaese mit Grapefruit-3562

Rezept für Ziegenkäse mit Grapefruit

Zutaten:
2 Grapefruits
2 Pakete Ziegenkäsetaler
6 EL gemahlene Haselnüsse
2 EL Butter

Zubereitung:

  1. Zuerst formst du die Ziegenkäsebällchen: Nimm je einen Taler in die Hand und roll je einen Taler zwischen Deinen Handflächen zu einem Bällchen.
  2. Danach filetierst du die Grapefruit: Nimm eine Grapefruit und schneide das obere und untere Ende der Grapefruit ab. Dann “schälst” du die Grapefruit mit einem flexiblen Messer und versuchst dabei möglichst wenig vom Fruchtfleisch abzuschneiden. Schneide die Filets zwischen den dünnen weißen Trennhäuten raus.
  3. Zerlass die Butter in einer Pfanne und röste die Haselnüsse vorsichtig und langsam an – sie fangen sehr schnell an zu verbrennen.
  4. Richte den Teller an und würz alles nochmal kurz mit frischem Pfeffer wenn du magst.

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Annalena Huppert_Lifestylebloggerin_Muenchen_Ziegenfrischkaese mit Grapefruit-3530

Nummer Fünfzehn_Lifestyleblog aus Muenchen_Annalena Huppert_Lifestylebloggerin_Muenchen_Ziegenfrischkaese mit Grapefruit-3514